8. Juni 2017

Mein Monatsrückblick: Mai

Hallo ihr Lieben!



Mit etwas mehr Verspätung folgt nun endlich mein Monatsrückblick. Der Mai war...hm...nicht so toll. Eigentlich ist es mein Lieblingsmonat im Jahr. Aber lesetechnisch war es dieses Mal kein guter. Ich hatte eine Leseflaute...oh ja. Manche würden vielleicht sagen, dass es mit meinen Mai-Zahlen nicht als "Leseflaute" zählen kann, aber ich habe mich so gefühlt. Ich hatte wenig Spaß an den Büchern, die ich las. Und daher griff ich sogar zwei Mal zu Klassikers. Vielleicht brauchte ich einen Genre-Wechsel?! Wer weiß. Aber da ich gleich noch genug zum Thema Lesen komme, noch ein kleiner Blick auf den Rest vom Mai.
Der Mai war turbulent. An zwei Wochenenden des Monats hatte ich Hip Hop-Meisterschaften. Das war sehr stressig und meine Nerven litten ordentlich. Die Leistung war am Ende in Ordnung, aber das Trainingspensum war sehr hoch. Im Übrigen wird in der nächsten Woche endlich mal wieder ein Tanzvideo online gehen, das zwar nicht perfekt ist, aber kann ja auch nicht sein, dass ich seit Monaten keines mehr gepostet habe...
Im Mai ging auch sehr viel Zeit für meine Masterarbeit drauf. Ich habe sie tatsächlich jetzt fertig. Also texttechnisch. Morgen steht das Literaturverzeichnis an und dann müssen meine Korrekturleser das miese Dinge noch lesen. Ich wollte eigentlich in der nächsten Woche abgeben, wird aber wohl doch erst die danach. Das sollte zeittechnisch noch hinkommen. Aber durch die Masterarbeit ist es wohl kein Wunder, dass ich wenig Lust auf Lesen hatte. Ist irgendwie auch anstrengend..
Ein schönes Erlebnis im Mai war noch der Jahrestag meines Freundes und mir. Sieben Jahre hält er mich nun schon aus :) All unsere Freunde haben gesagt, "Oh, das verflixte siebte Jahr", aber Pustekuchen - das haben wir beendet ;) Das Schlimmste muss ja somit überstanden sein :P
Ach ja..und dann hat noch die Tennissaison angefangen :D Ich weiß, total tolle Info. Aber immerhin hat meine Mannschaft 2/3 Spielen gewonnen. Wir steigen also schon mal nicht ab. Läuft und so ;)
Ansonsten habe ich mich im Mai viel mit dem Erstellen des Fotoalbums von Thailand beschäftigt. Inzwischen ist es fertig :) Ich hoffe, dass ich dann bald auch zum Reisebericht komme. Und beim Kleben und Schneiden habe ich ein Hörbuch gehört. Der perfekte Übergang zu meinen Buchfakten aus dem Mai...


Insgesamt habe ich 6 Bücher gelesen




Regie führt nur die Liebe - Emma Wagner (422 Seiten) [Rezension]

Raven's Blood - Pechschwarze Schwingen - Sylvia Steele (355 Seiten) [Rezension]

Paper Palace - Erin Watt (416 Seiten) [Rezension]

Deutschland - Ein Wintermärchen - Heinrich Heine (126 Seiten) [Rezension]

Chosen - Die Bestimmte - Rena Fischer (464 Seiten) [Rezension]

Faust I - Johann Wolfgang Goethe (185 Seiten) [Rezension]


Seiten gesamt: 1968



Oh mann, was habe ich nur mit meinen Zahlen gecheatet....:D Am besten schaut man sich die Gesamtzahl nicht an. Denn es macht sich durchaus bemerkbar, dass die beiden Klassiker keine 200 Seiten hatten. Sechs Bücher klingt ja erst super und dann..tja..keine 2000 Seiten :D Ich bin auch echt ein Witz, diesen Monat. Naja, was soll's. Ein wahrer Abstieg zum April...
Was gab es denn im Mai so? Beginnen wir ruhig mit den oft erwähnten Klassikern. Ich weiß auch nicht, warum sie mich in diesem Monat so angezogen haben. Aber ich bin total auf die Reime abgefahren. "Deutschland - ein Wintermärchen" kannte ich noch gar nicht. Es war eine sehr interessante Lektüre, die ich im Zusammenhang nur empfehlen kann. Ich hoffe wirklich, dass ich sie später mal im Unterricht behandeln darf. Es war mein erstes Buch von Heine und hat einen guten Eindruck hinterlassen. 
Der zweite Klassiker ist alles andere als ein unbeschriebenes Blatt. "Faust I" habe ich vor vielen Jahren schon einmal gelesen, aber damals war es nur geliehen. Da ich nun selbst auch eine Ausgabe besitze, dachte ich mir, sei es angebracht, den Weltklassiker noch einmal zu lesen. Wer weiß, vielleicht habe ich in meinem Germanistik-Studium ja tatsächlich etwas gelernt. Zumindest habe ich sehr viel mehr von der Handlung verstanden, als früher. Auch dieses Buch muss ich einfach loben. Trotz Reimschema macht es einfach super viel Spaß! Bitte ihr Lieben, lest Klassiker!
Einen richtigen Flop gab es im Mai nicht. Aber so richtig überragend war vieles eben auch nicht. Am schlechtesten bewertet habe ich "Chosen - die Bestimmte". Das Buch hat mich schon irgendwie enttäuscht. Zumindest habe ich für die Fantasy/Jugendbuch-Geschichte sehr lange gebraucht. Ich habe kurz gezögert, Teil zwei anzufragen, aber so richtig das Bedürfnis den Folgeband zu lesen, habe ich im Moment nicht. Es gab mir zu viele Stereotypen im Buch...aber vielleicht wurde "Chosen" auch einfach nur Opfer meiner Flaute..
Der abschließende dritte Teil der Paper-Reihe, die Rede ist natürlich von "Paper Palace", war gut. Meiner Meinung nach ist es der schlechteste der drei Bände, aber dennoch ein guter Abschluss. Ein weiteres Buch, das ganz gut war, für das ich aber ungewöhnlich lange gebraucht habe, war "Regie führt nur die Liebe". Von der süßen Liebesgeschichte hatte ich mir auch ein bisschen mehr erwartet, denn auch hier wurde mit vielen Klischees um sich geworfen. Ich wurde trotzdem gut und humorvoll unterhalten.
Also schließe ich mit einem wirklich tollen Buch ab, nämlich "Raven's Blood", das ich nur empfehlen kann. Die Fantasygeschichte hat mich mit seinem Storyturn wirklich beeindruckt. Ein Muss für Fans des Genres. 


Ich merke grad, dass sich so ein Monatsrückblick viel leichter schreiben lässt, wenn man weniger liest. Vielleicht hat meine Leseflaute also auch etwas Gutes?! :D Ich hoffe wirklich, dass sie vorbei ist. Im Juni habe ich immerhin schon zwei Bücher gelesen. Ist ja schon mal ein Drittel, meines Mais. Mal gucken, was noch so auf mich zukommt.
Besonders viel wartet bisher nicht im Juni. Ich ignoriere jetzt mal die Abgabe meiner Masterarbeit, denn dass die kommen würde, war abzusehen. Außerdem spiele ich noch ein paar Turniere und dann beginnen irgendwann die Sommerferien. Vielleicht fahre ich in diesem Jahr zum ersten Mal nach Halle zum ATP-Turnier, aber sicher bin ich mir noch nicht ;)



Was wartet auf euch im Juni? Was habt ihr im Mai so gelesen? Greift ihr auch manchmal zu Klassikern? :)

Eure Julia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen